Do., 24. März | Restaurant HÖFLI

Podiumsgespräch: "Von alten Mauern - verbrochenen Krügen und staubigen Akten" (1)

Kunsthistoriker/innen und Archäologen/innen vermögen die Vergangenheit aus jahrhundertealten Quellen, Gemäuern, Ruinen etc. hervor zu zaubern und zu neuem Leben zu erwecken. Erfahren Sie das Neuste der Archäologie und der Denkmalpflege aus unserer Region. >> Am 4. März 21 um 19:00 Uhr im Höfli!
Podiumsgespräch: "Von alten Mauern - verbrochenen Krügen und staubigen Akten" (1)

Zeit & Ort

24. März, 19:00 – 21:00
Restaurant HÖFLI, Quellenstrasse 1, 5330 Bad Zurzach, Schweiz

Über die Veranstaltung

Fast wie Magier vermögen Kunsthistoriker / Kunsthistorikerinnen und  Archäologen / Archäologinnen die Vergangenheit aus jahrhundertealten  Schriftquellen und staubigen Gemäuern, aber auch aus Ruinen, vermoderten  Holzresten, ja sogar aus übermalten Wänden hervor zu zaubern und zu  neuem Leben zu erwecken.   

Moderiert durch Thomas Färber, Historiker und Redaktor bei „die  Botschaft“, werden Edith Hunziker und Thomas Doppler die archäologischen  und kunsthistorischen Highlights des letzten Jahres in kurzweiliger  Form aufzeigen.  Fragen aus dem Publikum sind erwünscht.  

Das Podiumsgespräch wird von der Historischen Vereinigung Bezirk Zurzach  organisiert. Wenden Sie sich mit allfälligen Rückfragen bitte an: www.hvbezirkzurzach.ch

Diese Veranstaltung teilen